HOME WIR ÜBER UNS SERVICE SHOP WISSEN KONTAKT SITEMAP
 
Meisterbetrieb des Elektrohandwerkes
   
 

 Software-  
 Downloads 

  Dokumente
  Computer
  Kunden-
bereich
   
   

http://www.fernbedienung.info

Software-Downloads

Bootdisk

WINDOWS 95 OEM BOOTDISKETTEN

Zur Installation von Windows 95 mittels CD!
(letztes Update 12.05.2002)

Anwendung: Datei entpacken und im dabei erstellten Verzeichnis die BOOTDISK.BAT ausführen. In deren Verlauf nach Aufforderung eine Diskette in Laufwerk A:\ einlegen, der Kopiervorgang erfolgt. Die so erstellte Diskette enthält dann schon bereits die Treiber für die gängigsten SCSI-Host-Adapter und IDE-CD-ROM-Laufwerke.
Die fertige Bootdiskette und ggf. die WINDOWS 95 CD einlegen und Rechner neu starten, die Installation erfolgt selbstständig oder manuell (bequem über Menu auswählbar).
Folgende Disks stehen zur Auswahl:

download win95_1.exe Windows-95-Erstversionen (Retail, Update, SR1, OSR 1; Win 95 und Win 95a)
download win95_2.exe Windows-95-OEM-Versionen (OSR 2, OSR 2.1, OSR 2.5; Win 95b und Win 95c)

Weitere Bootdisketten mit CD-ROM-Unterstützung für MS-DOS von Version 3.30 bis 6.22 stehen auf Anfrage zur Verfügung.

Achtung: Die Bootdisks enthalten Standard-CD-ROM-Treiber. Bei Problemen mit der Erkennung von Laufwerken die Treiberdatei sowie die DRVCOPY.INF, CONFIG.SYS und AUTOEXEC.BAT anpassen! Bei SCSI-Rechnern muß in der CONFIG.SYS neben dem SCSI-CD-ROM-Treiber evtl. auch noch der Treiber des Host-Adapters eingefügt werden, standardmäßig haben unsere Disks Treiber für Adaptec-Host-Adapter!


CAB-Dateien

CAB-DATEIEN VON WINDOWS 95

Bei WINDOWS 95 sind die Installationsdateien auf CD oder Diskette in sog. CAB-Archiven gepackt. Will man eine Datei nachinstallieren ohne ein vollständiges Setup auszuführen, gibt es die Möglichkeit, im DOS-Modus mittels EXTRACT die gewünschte Datei zu entpacken. Aber welche Datei ist in welchem Archiv?

Download CAB.ZIP enthält 3 Textdateien, je eine für WINDOWS 95 OSR 2 (Win 95 b ohne USB), WINDOWS 95 OSR 2.5 (Win 95 c) und eine für PLUS! für Windows 95.
Darin ist die exakte Zuordnung enthalten und es sollte nicht mehr schwerfallen, die richtige Datei zu finden!

Windows-95-Diskettenversion

WINDOWS 95 DISKETTENVERSION

Oft steht folgendes Problem: Man hat eine Windows-95-Version auf CD, will diese aber auf einem Rechner ohne CD-ROM-Laufwerk (z.B. älteres Notebook oder Workstation in einem Netzwerk) installieren. Dazu muß man sich eine Disketten-Version generieren. Aber wie geht das? Die Installationsdateien im *.CAB-Format passen ja nicht auf eine Diskette. Wir haben für ein Notebook mit defektem CD-ROM-Laufwerk die Diskettenversion von Windows 95 OSR 2 erstellt. Da in Diskussionsforen im Internet (Spotlight.de) ständig danach gefragt wird, zeigen wir hier die Lösung:
Als erstes benötigt man das sog. Disk-Image, also das Wissen, welche Datei auf welche Diskette kopiert werden muß. Hier ist es!
Als nächstes besorgt man sich ein Programm, mit dessen Hilfe man normale 1,44 MB Disketten auf 1,68 MB DMF formatieren kann. Erprobt haben wir GR-Disk-Utility und WinImage (bei Winimage Format "DMF Cluster 2048" wählen!). Man formatiert die im Image angegebene Anzahl Disketten je nach Vorschrift mit 1,44 bzw. 1,68 MB, wobei auf die erste (die Bootdisk) auch noch die Systemdateien mit kopiert werden müssen. Als nächsten Schritt kopiert man von seiner Windows-CD (im beschriebenen Fall Windows 95 b, OSR 2) alle Dateien in exakt der angegebenen Reihenfolge auf die jeweiligen Disketten. Zum Abschluß testet man noch, ob alle Disks lesbar sind und ob man mit der Startdiskette auch booten kann!
Hat man eine andere Version von Windows 95, muß man etwas variieren, es sollte aber nicht schwerfallen, nach dem angegebenen Disk-Image eine eigene Version zu erstellen.

Achtung: Diese Beschreibung gilt nur für Versionen, deren *.CAB-Dateien 1,68 MB groß sind. Ältere Windows-95-Versionen haben CAB-Dateien mit 1,95 MB, diese eignen sich grundsätzlich nicht dazu, eine Diskettenversion zu erstellen.
Sollte es bei bestimmten Versionen zu Problemen mit der Größe der ersten Disketten kommen (nicht genügend Speicherplatz...), bitte die Inhalte der Textdateien (Dateien mit Endung *.TXT bzw. Symbol *.TXT ), die kopiert werden sollen, kürzen oder entfernen (Achtung: nur die Inhalte, nicht die Dateien selbst!).

Download w95disks.zip Download der Beschreibung des Disketten-Images

Regedit

REGEDIT VON WINDOWS 95 OSR 2

Hier die REGEDIT.EXE von Windows 95 in der Version 4.00.1111 in deutsch. Diese ist für ältere Windows 95-Versionen erforderlich, da die Originalversion diverse Fehler im DOS-Modus aufweist.

download regedit.zip Download der REGEDIT.EXE 4.00.1111

Gerhard Steffens

FILE-EXPANDER

File Expander ist ein Entpack-Programm, mit dem man Dateien, die mit dem "Microsoft File Compression Utility" gepackt worden sind, komfortabel entpacken kann. Erkennbar sind diese Dateien an einer Endung, bei der der letzte Buchstabe durch einen Unterstrich ersetzt ist (*.DL_, *.EX_ usw.). Der File Expander ersetzt praktisch das DOS-Programm EXPAND.EXE von Microsoft.

  • Lauffähig unter Windows 3.1x, Windows 9x, NT, Windows 2000 und Windows XP
  • Anzeige der Dateigröße vor und nach dem Entpacken
  • Berechnung und Anzeige des Dekompressions-Grades in Bytes und Prozent (%)
  • Warnung, wenn eine Datei überschrieben werden soll

Homepage des Autors

download ex16sr4.exe Download von File-Expander für Windows

Freeware


Gerhard Steffens

PICTURE VIEWER PROFESSIONAL

PictureViewer ist ein Bildbetrachter für bmp, wmf, ico, jpg, emf, clr, dib und rle-Dateien. Er ist so aufgebaut, daß man das zu betrachtende Bild nicht jedes Mal neu öffnen muß. Die Dateinamen der Bilder stehen in einer Liste, in der man scrollen kann, um die Bilder auszuwählen. Die Bilder werden dann neben der Liste angezeigt.

  • Kopieren von Bildern in andere Ordner
  • Bilder vom Datenträger löschen
  • Bilder in die Zwischenablage legen (von dort aus kann es von fast
  • allenBildbearbeitungsprogrammen bearbeitet werden)
  • Alle Dateien im aktuellen Ordner löschen
  • Wechsel in den Cache des IE
  • Vollbild-Modus um übergroße Bilder zu scrollen

Homepage des Autors

download pv32sr10.exe Download Picture-Viewer Professional

Shareware


Gerhard Steffens

ÜBERWEISUNG FÜR WINDOWS

Haben Sie sich schon einmal beim Schreiben einer Bank-Überweisung verschrieben oder vertippt und sich geärgert, weil Sie wieder alles neu schreiben mußten? Abhilfe schafft Überweisung für Windows. Mit Hilfe dieses Programms ist es ganz einfach, Überweisungs-Formulare auszufüllen und auszudrucken.
Folgende Formulare werden zur Zeit unterstützt:

  • Formulare von Avery-Zweckform (Nr. 2816)
  • Formulare von LaserWare (Nr. LW-0101 und LW-0251, gibt's z.B. im Media Markt)
  • Formulare der Sparkassen (Nr. 113272000)
    Gehen Sie einfach zum Schalter Ihrer Bank und sagen Sie, Sie möchten Ihre Überweisungen mit dem Computer drucken und brauchen dazu die Formulare für Tintenstrahl- oder Laserdrucker. Das Formular ist auf einem DIN A 4-Blatt angeordnet.
Die Software kann so eingerichtet werden, daß beim Starten Ihre Konto-Nr., Name der Bank, Bankleitzahl und Ihr Name schon in den dafür vorgesehenen Feldern eingetragen ist. Sie können das Programm sogar auf "Klick" (fast) alles alleine machen lassen - Zeit gespart! Das ist bei immer wiederkehrenden Zahlungen mit verschiedenen Beträgen (z.B. Provisionen) eine feine Sache. Mit Hilfe eines Konfigurationsprogramms lassen sich solche Voreinstellungen durchführen.

Homepage des Autors

download ue32sr6.exe Download von Überweisung für Windows

Shareware


http://www.fernbedienung.info

ACHTUNG: Alles hier Dargestellte und Angebotene wurde sorgfältig erstellt und geprüft, Fehler sind aber trotzdem nie auszuschließen. Es wird seitens der Autoren und A & S Elektroservice keinerlei Haftung übernommen. Download und Anwendung erfolgt auf eigene Gefahr!
Soft- und Hardwarebezeichnungen sowie Markennamen der jeweiligen Firmen unterliegen in der Regel warenzeichen-, marken- oder patentrechtlichem Schutz und werden hier nur beispielhaft wiedergegeben!